--> home Seitenstatus 1

 XSL


Einführung in XSL Primer

Xpath

Stylesheet

Templates

Struktur

Skriptsprachen

CSS

XSL-Software: Software


PageMap 
(Umfang 54 Seiten)



Sponsoring  



 


Auswahl dBooks:

Suche und verwandte Themen  







Verschiedenes  




Netonstage - webprojekte - webconsulting - softwareentwicklung
back


     Primer

Einführung in XSL mit ersten Beispielenů

XML-Dokumente eignen sich als Daten-Container nicht gerade für ansprechende Präsentationen im Browser oder auf Papier, auch wenn es Mechanismen für die Darstellung über CSS gibt. Es besteht der Bedarf an einer standardisierten Methode, um auf Elemente der XML-Seite zuzugreifen und diese in einem anderen Format abzuspeichern, ohne jedesmal neu zu programmieren.

Hier kommt XSL bzw XSLT ins Spiel, deren rasche Entwicklung für einige Konfusion gesorgt hat. XSL selbst ist mit Extensible Stylesheet Language (XSL) Version 1.0 seit Oktober 2000 als Working Draft definiert. Es verschafft einen guten Überblick über die Elemente XSL Transformations (XSLT) und FO-Elementen(Formating Object).

XSLT ist eine XML-Sprache um andere XML-Dateien in Formate wie HTML, VRML oder XML umzuwandeln. Eine XSLT-Transformation ist im Prinzip unabhängig von einer Umgebung oder Programmiersprache. D.h. also, daß eine Transformation ein XSLT-fähigen Browser, ein XSLT-Modul einer Programmiersprache oder die XSLT-Erweiterung eines Webservers interpretieren kann - mit dem gleichen Ergebnis-Dokument.

Wie so oft ist einiges Theorie, vor allem da die Spezifikation recht jung ist. In der Realität unterstützen viele XSLT-Programme lediglich Teilmengen des definierten Sprachschatzes. Im ersten Teil werden die MSIE 5.0 und 5.5 kompatiblen Konstrukte beschrieben. Dazu gehören auch MSIE-eigene Definitionen wie xsl:script und xsl:eval.

Für mich ist XSLT eine der spannendsten Bereiche und Anfang nächsten Jahres werden weitere Aspekte (Apache-Module, Java-Programme) ausprobiert und die W3-Beispiele damit verifiziert.

Zu XSLT mit seinen relativ neuen Ansätzen gibt es auch Alternativen, jedoch hat XSLT als W3-Standard die besten Chancen.


    XML-Datei Gästebuch


Die Verbindung zwischen XML- und Stylesheet-Datei wird über <?xml-stylesheet href="guestbookXsl.xsl" type="text/xsl" ?> hergestellt. Damit können viele XML-Dateien auf ein Stylesheet zugreifen und Inhalt (XML) und "Layout" (XSL) sind getrennt. Alle Beispiele, wenn nicht extra gekennzeichnet, basieren auf diesem "Gästebuch"

Beispiel anschauen
(xslExamples/guestbookXsl.xml)

   Quellcode
<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
<?xml-stylesheet href="guestbookXsl.xsl" type="text/xsl" ?>
<!DOCTYPE guestbook SYSTEM "guestbookFine.dtd">
<GUESTBOOK>
   <ENTRY>
      <id>1</id>
      <name>Rauchfuß</name>
      <email>srauchfuss@nix.de</email>
      <headline>XHTML</headline>
      <description>Was ich mich immer gefragt habe: Warum gerade Kleinschreibung?
      Fast alle Beispiele verwenden Großschreibung!</description>
      <entrytime>2000-09-31 15:56:00</entrytime>
    </ENTRY>
   <ENTRY>
      <id>2</id>
      <vorname>Alfred</vorname>
      <name>Mustermann</name>
      <email>amustermann@kufstein.de</email>
      <headline>Über XML</headline>
      <description>XML ist doch eine Klasse Idee</description>
      <entrytime>2000-10-13 15:56:00</entrytime>
    </ENTRY>
</GUESTBOOK>
<!--XML-File used as Example in xmlXslPrimer.htm -->
<!--XML-File used as Example in xmlXslStylesheet.htm -->




    XSL-Datei


   Quellcode
<xsl:stylesheet xmlns:xsl="http://www.w3.org/TR/WD-xsl">
<xsl:template match="/">
   <html><head></head>
   <body>
   <h2>Gaestebuch komplett</h2>
   <xsl:value-of select="GUESTBOOK" />
   <hr />
   <h2>1 Gaestebucheintrag komplett:</h2>
   <xsl:value-of select="GUESTBOOK/ENTRY[0]" />
   <hr />
   <h2>2. Gaestebucheintrag Name:</h2>
   <xsl:value-of select="GUESTBOOK/ENTRY[1]/name" />
   <hr />
   </body>
   </html>   
</xsl:template>
</xsl:stylesheet>
<!--Template used for value_of.xml -->
<!-- Does not work with http://www.w3.org/1999/XSL/Transform -->




  Links



Link empfehlen





 forward


(München, 2001-03-04 06:05:59 / )
Der Betreiber von www.dBooks.de übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit der Angaben auf den verlinkten Websites. Zu den üblichen NoNos gibt es keine direkten Verweise.

(Umfang dBook XSL: 54 Themenseiten )
letzte Generierung Mon, 30 Apr 2001 10:29:55 GMT 39
© Werner Diwischek